AGB & Datenschutz

Allgemeine Geschäftsbedingungen für www.kvboerse.de

§ 1 KVboerse

Die Website der KVbörse ist eine Anzeigenplattform im Internet, auf der Ärzte*innen, Angehörige anderer Heilberufe und sonstige interessierte Personen Inserate im Zusammenhang mit ihrer beruflichen Tätigkeit oder ihren Interessen veröffentlichen können. Gleichzeitig bietet sie die Möglichkeit, nach solchen Inseraten zu suchen.

Betreiberin der KVbörse ist eine Gesellschaft bürgerlichen Rechts. Die Gesellschaft des bürgerlichen Rechts ist ein Zusammenschluss der GMG mbH und der KVWL Consult GmbH um die KVbörse zu betreiben.

§ 2 Nutzung der KVbörse

Alle Suchfunktionen in der KVbörse sind kostenlos.

Eine Anzeige (Inserat) kann erst nach vorheriger einmaliger Registrierung der nutzenden Person (nachfolgend „Kunde“ genannt) durch die KVbörse auf der Website der KVbörse geschaltet werden. Diese Registrierung ist kostenfrei und gilt für alle Onlineangebote der KVbörse. Mit der Registrierung akzeptiert der Kunde die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der KVbörse.

Der Kunde ist verpflichtet, bei der Registrierung zutreffende Angaben zu machen. Der Kunde gibt bei der Registrierung einen Namen, eine Korrespondenzanschrift und eine E-Mail-Adresse an, ggf. eine Erklärung über die Mitgliedschaft in einer Kassenärztlichen Vereinigung. Die erfolgreiche Registrierung wird dem Kunden von der KVbörse durch eine E-Mail bestätigt. Gleichzeitig mit der Registrierung wird ein Benutzerkonto für den Kunden eröffnet, auf dem alle Aktionen gespeichert werden. Auf dem Benutzerkonto werden insbesondere die Texte aller veröffentlichten und aktuellen Entwürfe und Inserate gespeichert. Das Benutzerkonto bleibt bis zur Kündigung der Registrierung (§ 15) bestehen

Das Inserat wird durch Ausfüllen der Onlineformulare auf der Website der KVbörse aufgegeben.

Bei den „Einstellungsoptionen zu den Kontaktdaten der Praxis“ kann der Kunde entscheiden, welche Daten zur Ansicht veröffentlicht werden sollen. Es ist zu beachten, dass alle zur Veröffentlichung freigegebenen Angaben auch von Suchmaschinen im Internet gefunden werden können. Die KVbörse ist berechtigt, für das nachträgliche Entfernen der Indexierung ein Entgelt vom Kunden zu erheben.

Das Inserat wird von der KVbörse sofort freigeschaltet und auf der Website veröffentlicht. Die Zahlung des Inserates ist per Überweisung nach Zustellung der Rechnung zu leisten. Die Betreiberin überprüft die Anzeigentexte nicht auf inhaltliche oder sprachliche Fehler. Das Inserat bleibt für die vereinbarte Veröffentlichungsdauer freigeschaltet, wenn nicht der Kunde etwas anderes mitteilt.

Nach Ablauf der vereinbarten Veröffentlichungsdauer wird das Inserat ausgeschaltet, bleibt aber auf dem Benutzerkonto weiterhin gespeichert. Der Kunde hat die Möglichkeit, durch einen neuen Vertrag dieses Inserat erneut zu schalten.

§ 3 Gegenstand und Umfang der Leistungspflicht

Die Website der KVbörse wird unter der URL: www.kvboerse.de durch die Gesellschaft bürgerlichen Rechts gemäß § 1 betrieben und bietet dem Kunden die entgeltliche Veröffentlichung eines Inserates mit einem von diesem selbst inhaltlich gestalteten Anzeigentext.

Der Preis und der Leistungsumfang richten sich nach den jeweils aktuellen Angeboten, die auf der Website eingesehen werden können. Änderungen im äußeren Erscheinungsbild der Website oder einzelner Funktionen bleiben vorbehalten, soweit diese die wesentlichen Leistungspflichten nicht beeinträchtigen und für die Vertragspartner zumutbar sind.

Der Anspruch auf Nutzung der Website der KVbörse und ihrer Funktionen besteht nur im Rahmen des aktuellen Stands der Technik. Die Betreiberin der KVbörse behält sich das Recht vor, ihre Leistungen zeitweilig zu beschränken, wenn dies im Hinblick auf die Sicherheit oder Integrität der Server oder zur Durchführung technischer Maßnahmen erforderlich ist und dies der ordnungsgemäßen oder verbesserten Erbringung der Leistung dient (Wartungsarbeiten). Ersatzansprüche des Kunden sind insoweit ausgeschlossen.

§ 4 Zahlungsbedingungen

Nach Veröffentlichung der Anzeige erhält der Kunde die Rechnung per Email bzw. ggf. per Post. Mit Zugang der Rechnung beim Rechnungsempfänger*in ist der Rechnungsbetrag ohne Abzug fällig und innerhalb von 2 Wochen auf das angegebene Konto der KVbörse zu überweisen.

Nach der Freischaltung des Inserates können jederzeit inhaltliche Änderungen seitens des Kunden vorgenommen werden.

§ 5 Ablehnung von Inseraten

Die KVbörse behält sich vor, Inserate nicht zu veröffentlichen, abzulehnen bzw. zu löschen, wenn sie zu der Auffassung gelangt, dass ihr Inhalt gegen Gesetze, behördliche Bestimmungen oder die guten Sitten verstößt und/ oder mit dem Zweck der KVbörse unvereinbar ist. Dies gilt auch für den Fall, dass die geschalteten Inserate als Werbeflächen für Produkte oder Dienstleistungen missbraucht werden, die mit dem Zweck der KVbörse unvereinbar sind.

§ 6 Inhalt der Inserate

Als Dienstanbieter im Sinne des Teledienstgesetzes speichert die KVbörse Informationen der Kunden zum Zwecke der Veröffentlichung und stellt lediglich die technischen Voraussetzungen zur Übermittlung von Informationen in Form von Anzeigen zur Verfügung.

Der Kunde ist für die eingestellten Inhalte dergestalt verantwortlich, dass damit keine wettbewerbswidrigen, urheberrechtsverletzenden, strafbaren oder sonstige rechtswidrige Handlungen begangen werden. Der Kunde garantiert, über sämtliche erforderlichen Nutzungsrechte zu verfügen, um die von ihm eingebrachten Inhalte einzubringen.

Eine Überprüfung der Identität des Kunden wird durch die Betreiberin nicht durchgeführt. Unrichtige oder unvollständige Angaben zur Identität des Kunden führen ebenfalls zur Ablehnung von Inseraten gem. § 5.

Wenn ein Dienstanbieter für seinen Kunden ein Inserat bei der KVbörse einstellt, ist der Dienstanbieter verpflichtet, dies in dem Inserat durch den Zusatz: “Dienstanbieter für einen Kunden“ nach Außen kenntlich zu machen. Bei Zuwiderhandlung fordert die KVbörse den Dienstanbieter auf, seiner Verpflichtung nachzukommen. Wenn die Aufforderung innerhalb von 5 Werktagen auch nicht zur Kenntlichmachung durch den Dienstanbieter führt, kann die KVbörse das Inserat aus der KVbörse löschen.

§ 7 Technische Störung

Die KVbörse gewährleistet im Rahmen des üblichen technischen Standards die bestmögliche Wiedergabe der Anzeige. Dem Kunden sind jedoch bekannt, dass es nach dem Stand der Technik nicht möglich ist, ein von Fehlern vollkommen freies Programm zu erstellen. Die Gewährleistung gilt nicht für unerhebliche Fehler bei der Wiedergabe der Anzeige. Bei einem Ausfall des Servers der KVbörse über einen erheblichen Zeitraum (mehr als 10% der gebuchten Zeit) entfällt die Zahlungspflicht des Kunden für den Zeitraum des Ausfalles. Weitere Ansprüche des Kunden sind ausgeschlossen.

Ist die Veröffentlichung des Inserats mangelhaft und hat die Betreiberin der KVbörse dies zu vertreten, ist die Haftung auf Nachbesserung (Ersatzveröffentlichung) beschränkt. Sollte die Nachbesserung fehlschlagen, kann der Kunde vom Vertrag zurücktreten oder die Vergütung mindern. Der Anzeigentext wird wie vom Kunden eingegeben veröffentlicht. Inhaltliche oder sprachliche Fehler stellen daher keinen Mangel dar.

§ 8 Freistellung

Der Kunde stellt die Betreiberin der KVbörse von sämtlichen Ansprüchen frei, die andere Kunden oder sonstige Dritte ihr gegenüber wegen Verletzung ihrer Rechte durch 4 die in die Website eingestellten Angebote und Inhalte oder wegen sonstiger Nutzung der Website geltend machen. Die Freistellungspflicht umfasst auch die notwendigen Kosten der Rechtsverteidigung einschließlich sämtlicher Gerichts- und Anwaltskosten. Dies gilt nicht, soweit der Kunde die Rechtsverletzung nicht zu vertreten hat.

§ 9 Haftungsbeschränkung

Gewährleistungsanspruche gegenüber der KVbörse beschränken sich auf Nacherfüllung. Bei Fehlschlagen der Nacherfüllung kann der Kunde vom Vertrag zurücktreten oder die Vergütung mindern. Jegliche Haftung der KVbörse auf Schadensersatz - auch im Rahmen der Gewährleistung ist ausgeschlossen. Dieser Haftungsausschluss gilt nicht für die Haftung für sonstige Schäden, die auf einer grob fahrlässigen Pflichtverletzung der KVbörse oder auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung ihrer gesetzlichen Vertreter, ihrer Angestellten sowie Erfüllungsgehilfen beruhen.

Der Höhe nach haftet die Betreiberin der KVbörse nur insoweit, als diese Schäden für sie vorhersehbar waren. Die Haftung ist in diesen Fällen der Höhe nach begrenzt auf 1.000, -- Euro. Vorstehende Haftungsbegrenzung gilt nicht, sofern der Kunde Verbraucher ist und der Schaden auf einem vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Verhalten beruht.

Die in Absätzen 1 und 2 vorgenommenen Haftungsausschlüsse und –begrenzungen gelten nicht bei einer Verletzung von Kardinalpflichten, bei Übernahme einer Garantie und bei arglistigem Verhalten und für Schäden an der Gesundheit, dem Körper oder dem Leben

Die Haftung für Schäden, die wegen der missbräuchlichen Verwendung von Daten durch Dritte entstanden sind, ist ausgeschlossen.

§ 10 Schriftform, anwendbares Recht und Gerichtsstand

Sämtliche Erklärungen, die im Rahmen des abzuschließenden Vertrages übermittelt werden, müssen – soweit nichts anderes vereinbart ist - in Schriftform oder per E-Mail erfolgen.

Die ladungsfähige Anschrift der KVbörse lautet: Kooperationsgemeinschaft KVbörse c/o GMG mbH, Tersteegenstr. 9, 40474 Düsseldorf.

Als postalische Anschrift sowie E-Mail-Adresse eines Kunden gelten diejenigen, die als aktuelle Kontaktdaten bei der Registrierung des Kunden von diesem angegeben wurden.

Soweit der Kunde Unternehmer ist, unterliegt der Vertrag einschließlich dieser AGB dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Soweit der Kunde Verbraucher ist, unterliegen der Vertrag und die AGB dem Recht der Bundesrepublik Deutschland, soweit dem keine zwingenden gesetzlichen Vorschriften, insbesondere Verbraucherschutzvorschriften 5 entgegenstehen.

Ausschließlicher Gerichtsstand für alle entstehenden Streitigkeiten ist Düsseldorf.

§ 11 Datenschutz

Der Inseratsvertrag wird unter Berücksichtigung der geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen – insbesondere des Bundesdatenschutzgesetzes - abgewickelt.

§ 12 Keine Schadsoftware

Kein Kunde darf bei Benutzung des Angebotes Daten versenden, die nach ihrer Art oder Beschaffenheit geeignet sind, die Funktionsweise der KVbörse oder von Dritten zu beeinträchtigen oder zu verletzen (z.B. Viren, Spam E-Mails ect.).

§ 13 Urheberrechte

Die Vervielfältigung oder sonstige Nutzung oder Verwertung urheberrechtlich geschützter Inhalte ist ohne die Zustimmung des jeweiligen Rechtsinhabers unzulässig.

§ 14 Änderungen dieser AGB

Die Betreiberin der KVbörse behält sich vor, diese AGB jederzeit und ohne Nennung von Gründen zu ändern. Die Änderungen der AGB werden auf der Website der KVbörse angezeigt.

§ 15 Kündigung der Registrierung

Der Kunde kann die Registrierung mit einer Frist von 4 Wochen, frühestens mit Ende der Veröffentlichungsdauer, schriftlich kündigen. Voraussetzung ist, dass das Buchungskonto ausgeglichen ist.

Das Recht auf außerordentliche Kündigung aus wichtigem Grund bleibt für beide Vertragsparteien unberührt. Es besteht insbesondere bei Änderungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen gemäß § 14 das Recht zur außerordentlichen Kündigung.

§ 16 Salvatorische Klausel

Sofern eine Bestimmung dieser AGB unwirksam ist, bleiben die übrigen Bestimmungen davon unberührt. Die unwirksame Bestimmung gilt als durch eine solche ersetzt, die dem Sinn und Zweck der unwirksamen Bestimmung in rechtswirksamer Weise wirtschaftlich am Nächsten kommt. Gleiches gilt für evtl. Regelungslücken.

 

Juni 2021

Datenschutzerklärung

I. Kontakdaten

1. Name und Anschrift des Verantwortlichen

Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist die:

KV Börse GbR
Tersteegenstraße 9
40474 Düsseldorf
Deutschland

Website: www.kvboerse.de

Sollten Sie zum Thema Datenschutz weitere Informationen benötigen oder Fragen haben, erreichen Sie uns unter: datenschutz@kvboerse.de 

II. Allgemeines zur Datenverarbeitung

1. Umfang und Verarbeitung personenbezogener Daten 

Wir verarbeiten personenbezogene Daten unserer Nutzer grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist. Die Verarbeitung personenbezogener Daten unserer Nutzer erfolgt regelmäßig nur nach Einwilligung des Nutzers oder wenn eine gesetzliche Vorschrift dies gestattet.

2. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) als Rechtsgrundlage.
Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.
Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage.
Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.
Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

3. Datenübermittlung

Ihre personenbezogenen Daten werden von uns nicht an Dritte für Zwecke des Direktmarketings weitergegeben.
Wir verwenden in einigen Fällen Auftragsverarbeiter. Dies können natürliche oder juristische Personen, Behörden, Einrichtungen oder andere Stellen sein, die personenbezogene Daten in unserem Auftrag verarbeiten und uns dies als Serviceleistung zur Verfügung stellen. Wir haben Verträge mit unseren Auftragsverarbeitern geschlossen (sog. „Auftragsverarbeitungsverträge“). Dies bedeutet, dass die Auftragsverarbeiter Ihre personenbezogenen Daten nur auf eine Art und Weise verarbeiten dürfen, zu der wir sie explizit angewiesen haben. Die Auftragsverarbeiter werden Ihre personenbezogenen Daten nur an uns und keine anderen Stellen oder Organisationen weitergeben. Sie kümmern sich zudem darum, dass notwendige technisch-organisatorische Maßnahmen ergriffen werden, um Ihre Daten sicher zu verarbeiten und speichern Ihre personenbezogenen Daten nur solange, wie wir es angewiesen haben.
Unter bestimmten Umständen sind wir gesetzlich verpflichtet, personenbezogene Daten zu übermitteln und mit Dritten zu teilen. 
Wir werden uns in jedem Fall davon überzeugen, dass Ihre personenbezogenen Daten nur dann ausgetauscht werden, wenn es hierfür eine gesetzliche Grundlage gibt, die uns dies erlaubt. Hierzu gehört auch, dass wir unsere Entscheidungen entsprechenden dokumentieren.

4. Datenlöschung und Speicherdauer

Die personenbezogenen Daten werden nur in dem Umfang und nur so lange, wie sie zur Erfüllung des Zwecks benötigt werden gespeichert; danach werden sie gelöscht, es sei denn, es gelten gesetzliche Aufbewahrungsfristen (z. B. die des Bürgerlichen Gesetzbuches, des Handelsgesetzes, der Abgabenordnung, etc.).

III. Bereitstellung der Website und Erstellung von Logfiles

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Bei jedem Aufruf unserer Internetseite erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners. Folgende Daten werden hierbei erhoben:

  • Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version
  • Das Betriebssystem des Nutzers
  • Den Internet-Service-Provider des Nutzers
  • Die IP-Adresse des Nutzers
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs
  • Websites, von denen das System des Nutzers auf unsere Internetseite gelangt
  • Websites, die vom System des Nutzers über unsere Website aufgerufen werden

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Die Speicherung in Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der Website und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken findet in diesem Zusammenhang nicht statt.

4. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist.

Im Falle der Speicherung der Daten in Logfiles werden diese nach spätestens zwei Tagen komprimiert archiviert. In diesem Fall werden die IP-Adressen der Nutzer gelöscht oder verfremdet, sodass eine Zuordnung des aufrufenden Clients nicht mehr möglich ist.

IV. Verwendung von Cookies

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Unsere Webseite verwendet Cookies. Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Ruft ein Nutzer eine Website auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden. Dieser Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht. 
Wir setzen Cookies ein, um unsere Website nutzerfreundlicher zu gestalten. Einige Elemente unserer Internetseite erfordern es, dass der aufrufende Browser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann. 
 

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Cookies ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Der Zweck der Verwendung technisch notwendiger Cookies ist, die Nutzung von Websites für die Nutzer zu vereinfachen. Einige Funktionen unserer Internetseite können ohne den Einsatz von Cookies nicht angeboten werden. Für diese ist es erforderlich, dass der Browser auch nach einem Seitenwechsel wiedererkannt wird.
Für folgende Anwendungen benötigen wir Cookies:

  • Übernahme von Spracheinstellungen
  • Merken von Suchbegriffen

Die durch technisch notwendige Cookies erhobenen Nutzerdaten werden nicht zur Erstellung von Nutzerprofilen verwendet.

4. Dauer der Speicherung, Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Cookies werden auf dem Rechner des Nutzers gespeichert und von diesem an unserer Seite übermittelt. Daher haben Sie als Nutzer auch die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Werden Cookies für unsere Website deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Website vollumfänglich genutzt werden.

V. Registrierung

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Internetseite bieten wir Nutzern die Möglichkeit, sich unter Angabe personenbezogener Daten zu registrieren. Die Daten werden dabei in eine Eingabemaske eingegeben und an uns übermittelt und gespeichert. Eine Weitergabe der Daten an Dritte findet nicht statt. Folgende Daten werden im Rahmen des Registrierungsprozesses erhoben:

  • Anrede
  • Titel
  • Vorname
  • Nachname
  • E-Mail-Adresse

Im Rahmen des Registrierungsprozesses wird eine Einwilligung des Nutzers zur Verarbeitung dieser Daten eingeholt.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Eine Registrierung des Nutzers ist für das Bereithalten bestimmter Inhalte und Leistungen auf unserer Website erforderlich.

4. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind.

Dies ist für die während des Registrierungsvorgangs zur Erfüllung eines Vertrags oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen dann der Fall, wenn die Daten für die Durchführung des Vertrages nicht mehr erforderlich sind. Auch nach Abschluss des Vertrags kann eine Erforderlichkeit, personenbezogene Daten des Vertragspartners zu speichern, bestehen, um vertraglichen oder gesetzlichen Verpflichtungen nachzukommen.

Als Nutzer haben Sie jederzeit die Möglichkeit, die Registrierung aufzulösen. Die über Sie gespeicherten Daten können Sie jederzeit abändern lassen.

Für eine Änderung oder Löschung der personenbezogenen Daten, setzt sich der Nutzer per E-Mail an datenschutz@kv-boerse.de oder über das Kontaktformular mit uns in Verbindung.

VI. Inserieren von Anzeigen

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Internetseite bieten wir registrierten Nutzern die Möglichkeit unter Angabe personenbezogener Daten Anzeigen zu inserieren. Die für die Anzeigenschaltung notwendigen Daten sind unterteilt in Stammdaten, ggf. Praxisdaten und inseratsbezogene Daten und werden dabei in eine Eingabemaske eingegeben und an uns übermittelt und gespeichert. Eine Weitergabe der Daten an Dritte findet nicht statt. Folgende personenbezogene Daten werden im Rahmen der Anzeigenschaltung erhoben:

  • Anrede
  • Titel
  • Vorname
  • Nachname
  • E-Mail-Adresse
  • Telefonnummer
  • Funktion
  • Firma
  • Straße
  • Hausnummer
  • PLZ
  • Ort
  • KV-Mitgliedschaft

Im Rahmen des Registrierungsprozesses wird eine Einwilligung des Nutzers zur Verarbeitung dieser Daten eingeholt.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Zur Anzeigenschaltung werden personenbezogene Daten benötigt, um eine Zuordnung, Kontaktaufnahme und ggf. eine Abrechnung zu ermöglichen. 

4. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind.

Dies ist für die notwendigen Daten zur Anzeigenschaltung zur Erfüllung eines Vertrags oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen dann der Fall, wenn die Daten für die Durchführung des Vertrages nicht mehr erforderlich sind. Auch nach Abschluss des Vertrags kann eine Erforderlichkeit, personenbezogene Daten des Vertragspartners zu speichern, bestehen, um vertraglichen oder gesetzlichen Verpflichtungen nachzukommen.

Als Nutzer haben Sie jederzeit die Möglichkeit, Ihre Daten selbst in Ihrem Account zu löschen. Die über Sie gespeicherten Daten können Sie jederzeit abändern lassen.

Für eine Änderung oder Sperrung der personenbezogenen Daten, die aufgrund vertraglicher oder gesetzlicher Verpflichtung länger vorgehalten werden müssen (sechs Jahre bei kostenfreien Anzeigen bzw. zehn Jahre bei kostenpflichtigen Anzeigen), setzt sich der Nutzer per E-Mail an datenschutz@kv-boerse.de oder über das Kontaktformular mit uns in Verbindung.
 

VII. Kontaktformular und E-Mail-Kontakt

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Internetseite ist ein Kontaktformular vorhanden, welches für die elektronische Kontaktaufnahme genutzt werden kann. Nimmt ein Nutzer diese Möglichkeit wahr, so werden die in der Eingabemaske eingegeben Daten an uns übermittelt und gespeichert. Diese Daten sind:

  • Empfänger
  • Name
  • E-Mail-Adresse
  • Nachricht

Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Absendevorgangs Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen.

Alternativ ist eine Kontaktaufnahme über die bereitgestellte E-Mail-Adresse möglich. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert.
 

VIII. Rechte der betroffenen Person

1. Sie haben das Recht, 

  • Auskunft zu verlangen zu Kategorien der verarbeiteten Daten, Verarbeitungszwecken, etwaigen Empfängern der Daten, der geplanten Speicherdauer gem. Art. 15 DSGVO;
  • die Berichtigung bzw. Ergänzung unrichtiger bzw. unvollständiger Daten zu verlangen gem. Art. 16 DSGVO;
  • eine erteilte Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen gem. Art. 7 Abs. 3 DSGVO;
  • einer Datenverarbeitung, die aufgrund eines berechtigten Interesses erfolgen soll, aus Gründen zu widersprechen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben gem. Art 21 Abs. 1 DSGVO. Möchten Sie von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an: datenschutz@kv-boerse.de
  • in bestimmten Fällen im Rahmen des Art. 17 DSGVO die Löschung von Daten zu verlangen - insbesondere soweit die Daten für den vorgesehenen Zweck nicht mehr erforderlich sind bzw. unrechtmäßig verarbeitet werden, oder Sie Ihre Einwilligung gemäß oben (c) widerrufen oder einen Widerspruch gemäß oben (d) erklärt haben;
  • unter bestimmten Voraussetzungen die Einschränkung von Daten zu verlangen, soweit eine Löschung nicht möglich bzw. die Löschpflicht streitig ist gem. Art. 18 DSGVO;
  • auf Datenübertragbarkeit, d. h. Sie können Ihre Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem gängigen maschinenlesbaren Format wie z. B. CSV erhalten und ggf. an andere übermitteln gem. Art. 20 DSGVO;
  • sich bei der zuständigen Aufsichtsbehörde über die Datenverarbeitung zu beschweren. Die Kontaktdaten lauten:

Landesbeauftragte für Datenschutz und
Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen
Postfach 20 04 44
40102 Düsseldorf